titel

Mit der Pentax K-S2 unterwegs auf dem Feldberg

Arno Hoyer aus dem Pentaxians-Forum hatte die Gelegenheit die Pentax K-S2  eine Woche auf Herz und Nieren zu testen. Entstanden sind wunderschöne Bilder zur Einstimmung auf den kommenden Winter. Die K-S2 ist die kleinste wetterfeste DSLR weltweit, perfekt wenn die Witterung zB bei einer Wanderung nicht so mitspielt!

2015-10 Schwarzwald_ac-12

Gastbeitrag von Arno Hoyer:

Der Feldberg. Obwohl ich mittlerweile schon so einige schöne Ecken in Deutschland kennen lernen durfte, bin ich noch nie auf Baden-Württembergs höchstem Gipfel gewesen. Im Gegensatz zu meinen befreundeten Mitstreitern, die zum großen Teil ein paar Kilometer entfernt im tiefen Schwarzwald zu Hause sind und in der Region des Feldbergs quasi ihr ganzes Leben verbracht haben.
Für mich war dies eine sehr dankbare Konstellation, da ich mich nicht um Orientierung und Wanderrouten kümmern musste, sondern meinen Fokus im wahrsten Sinne des Wortes auf Fotomotive legen konnte. Die Wetterbedingungen, die uns an diesem heiter-herbstlichen Oktobersamstag bevorstehen sollten, überraschten dann allerdings auch die Einheimischen.
2015-10 Schwarzwald_ac-102015-10 Schwarzwald_ac-8 2015-10 Schwarzwald_ac-72015-10 Schwarzwald_ac-9
Schon im Vorfeld dieses Tagesausflugs hatten meine Freunde mich mit Erzählungen und Bildern des Feldbergs auf die Wanderung vorbereitet: Traumhafte Ausblicke auf Wälder und Seen, Herbstlaub, wunderschönes Licht und ein Sonnenuntergang erster Güte erwarteten uns laut ihrer Aussage oben auf dem Berg.
Obwohl ich immer versuche ohne großartige Erwartungen in einen Foto-Trip zu gehen (dann kann man nicht enttäuscht werden!), hat die Beschreibung meiner Freunde natürlich eine gewisse Erwartungshaltung ausgelöst. Ich versprach mir Einiges.
Was uns dann allerdings auf weit über 1.000 Höhenmetern empfing, war…. Nebel. Ein wahnsinnig  dichter Nebel, gepaart mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und eisiger Luft.
Ich konnte schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr mitzählen, wie oft sich meine Freunde für das Wetter entschuldigten, so als ob sie etwas dafür könnten. Das sei nicht der Normalfall, wie schön wäre es jetzt ohne Nebel, eigentlich sieht es hier ganz anders aus, da kommst Du einmal hierher und dann so etwas… Ganz ehrlich: Es war sensationell!
Der Fotograf in mir war und ist noch immer begeistert, dass wir an schneebedeckten Bäumen vorbei gelaufen sind, über eisige Wege und durch mystischen Nebel. Das sind die Motive, die vielleicht nicht auf Postkarten zu finden, dafür aber eben nicht alltäglich sind. Und darum geht es doch beim Fotografieren, oder?
2015-10 Schwarzwald_ac-6
2015-10 Schwarzwald_ac-2
2015-10 Schwarzwald_ac-4
Mehr Bilder von Arno Hoyer gibt es hier zu sehen: Flickr

Kommentar verfassen