fs_16_05984_titel

Borneo – Überreste eines Paradieses

Es ist früh am Morgen. Nebel liegt über der dichten Baumdecke des Danuum Valley. Aus der Ferne ertönen die Rufe der Gibbons. Am Himmel erkennt man Silhouetten der gewaltigen Hornvögel.

Zumindest in der Früh sind die Temperaturen noch erträglich. Die Sonne kommt langsam hinter der Nebeldecke hervor, bereit die Temperaturen wieder bis auf 35 Grad ansteigen zulassen. Wir sind bereits seit 4 Stunden auf den Beinen und warten an einem kleinen Aussichtsturm, der bei jedem Schritt gefährlich quietscht und knarrt, auf den Sonnenaufgang. Auf der Ladefläche eines kleinen Pickups fahren wir schließlich zurück zu unserer Unterkunft – für fünf Tage sind wir separat in zwei Schlafsälen untergebracht, die wir uns jeweils mit Jungs beziehungsweise Mädchen einer malaysischen Schulklasse teilen. Weiterlesen

titel

~ Ein Morgen – zwei Locations ~

Auch wenn wir 168 Kilometer voneinander entfernt wohnen, genießen wir unser Hobby irgendwie trotzdem auf eine gemeinsame Art und Weise. Hermann und ich schicken uns mehrmals wöchentlich Sprachnachrichten per Whats App, tauschen uns aus, reden etwas Blödsinn und palabern über die Fotografie. Am letzten Sonntag bekam ich von Hermann eine Sprachnachricht, dass er mal wieder im Dortmunder Rombergpark Weiterlesen

5k7a0051_hdr

Die Bastei – der Aussichtspunkt im Elbsandsteingebirge

Am 30.9. ging es für die Teilnehmer unseres Workshops zur Bastei im Elbsandsteingebirge. Wir danken Petra Selbertinger für die Durchführung des Workshops und den Erfahrungsbericht!

Weltbekannt ist der Blick über das Elbtal auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis weit in die benachbarte Landschaft des Lausitzer Berglandes und des Osterzgebirges. Weltbekannt, das heißt leider auch, dass sich Touristen aus aller Welt dort ständig
tummeln. Bei der Planung des Workshops musste dies auf jeden Fall berücksichtigt werden. Weiterlesen

titel

AC-Foto Kalender 2017 Teil 1/3

Seit vielen Jahren ist es Tradition,  dass AC-Foto einen Jahreskalender mit schönen Tierfotos herausbringt. Genau wie in 2016, wurde auch der Kalender für 2017 von Hermann Hirsch, Kevin Winterhoff, Jan Ole Weidert (Design & Layout) und mir, Jan Piecha zusammengestellt. Naturfotos sind immer mit Vorarbeit, Geduld, Erfahrung und einem Quäntchen Glück verbunden, weshalb es in der Regel zu jedem Foto auch eine Geschichte gibt. In diesem Beitrag möchten wir damit beginnen Weiterlesen

Diese Foto zeigt die Tirasberge

Projekt Tirasberge – Namibia

Wir kennen Paul Kornacker schon seit vielen Jahren als herausragenden Naturfotografen mit großem Engagement für die Umwelt. Der Fokus des GDT Naturfotografen des Jahres 2014 liegt dabei insbesondere auf Reptilien und ihren Lebensräumen. Seine Arbeit beim Bundesamt für Naturschutz im Fachgebiet Zoologischer Artenschutz und sein fotografisches Schaffen ergänzen sich natürlich optimal.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes wird Paul ca. ein Jahr in Namibia verbringen um zu erforschen wie sich verschiedene Reptilien- und Amphibienarten an den extremen Lebensraum der Tirasberge anpassen. Paul wird in unserem Blog regelmäßig über seine Arbeit in Namibia berichten. Wir sind gespannt wie sich die EOS 1DX Mk II und das übrige Equipment in diesen extremen Bedingungen schlagen werden. Weiterlesen

36

Island 65° Nord

Ein Beitrag von Michael Fleischmann

Es war Sonntag der 22.05.2016, als es in Deutschland knapp 30 Grad hatte. Gegen 22:00h ging unser Flug nach Kelfavik in der Nähe der Hauptstadt von Island Reykjavik. Temperatur vor Ort: 4° Grad!

Marcel flog von Berlin-Tegel, ich (Michael) von München. Ankunft war gegen 0:00h Ortszeit, durch die 2 Stunden Zeitverschiebung konnten wir kurz vor Island die untergehende Sonne beim „aufgehen“ beobachten. Weiterlesen

© Robert Marc Lehmann

The Operatives – Lebensgefährlicher Einsatz für Mensch und Material Teil 4

© Robert Marc Lehmann

Nach dem genialen Zusammentreffen mit den Sumatra-Nashörnern ging es direkt nach Borneo zum vorletzten großen Abenteuer meiner Asien-Reise.

Mitten im Dschungel, versteckt, fernab jeglicher Zivilisation und weit weg von Wilderern, Feuer, Palmöl-Plantagen und Jägern, besuchten wir ein Orang-Utan-Refugium. Es hat um die 40 Grad mit unglaublich feuchter Luft, der Geruch von Dschungel, Blüten, fauligem Holz und Nelken-Zigaretten liegt in der Luft. Weiterlesen

Kerstin Kalajian2Name

Greifvogelworkshop Zingst 2016

Ein Bericht von Petra Selbertinger

Als man AC-Foto bat den Greifvogelworkshop auf dem Horizonte Festival in Zingst zu übernehmen, hat das Team von AC-Foto direkt an mich für die Umsetzung gedacht.

Ich liebe Tiere und neue fotografische Herausforderungen und sagte zu, ohne zu wissen was mich hier erwarten würde.

Als ich mich dann mit Karl Fischer, dem Eigentümer der Vogelstation in Hellenthal, über den Ablauf abstimmen wollte, sagte dieser ganz in seiner rheinischen Frohnatur üblichen Art: „Na wat willste denn machen?“

Ich daraufhin: „Naja, was DARF ich denn mit den Vögeln machen?“

Herr Fischer: „Allet wasde willst. Wennst es nit jeht,  sag ich Dir dat schon!“. Weiterlesen

Titel

~ Und ewig lockt der Nymphenburgpark ~

Seit November 2013 wohne ich wegen meines Studiums im südlichen Bayern. Im damaligen Sommer war ich zum ersten Mal im Nymphenburger Schlosspark in München. Als Dorfkind war ich begeistert, wie wenig Scheu die Enten und Gänse in der Stadt haben und wie einfach sich die Position wechseln lässt. Damals war mir noch nicht bewusst, wie oft mich dieser Park noch in seinen Bann ziehen wird. Weiterlesen