1 Titel

~ Ein Sommer bei den Füchsen ~

Ein besonders schönes Tier in unserer heimischen Natur ist der Rotfuchs. Er ist sowohl in der Gesellschaft, als auch beim Naturfotografen ein gern gesehenes Motiv und noch dazu ein relativ Kniffliges. Wer nicht in Berlin wohnt, wo die Stadtfüchse die Stars der Parks und Friedhöfe sind, wird einiges an Fleiß investieren müssen, um die hübschen Tiere langfristig zu beobachten. In diesem Blogeintrag soll es darum gehen, wo die scheuen Füchse während des Sommers zu finden sind und wie man sie mit Glück auch vor die Kamera bekommt. Weiterlesen

Gruppenfoto AC

Erst wir, dann der Bagger!

Nachdem im letzten Jahr die Heilstätten Beelitz an verschiedene neue Eigentümer verkauft wurden, sah es erst einmal so aus als könnten wir nicht noch einmal einen Workshop auf diesem einmaligen Gelände abhalten.

Durch Glück und gute Kontakte durften wir noch kurz vor dem Bagger, also bevor das Gelände der Männerklinik wegen des Umbaus nicht mehr betreten werden darf, ein letztes Mal in die Gebäude. Am 20.4. nur zwei Tage nach unserem Workshop wurde das Areal komplett gesperrt, da die Gebäude saniert werden.

Weiterlesen

Titel

~ Ein Wochenende im Moor ~

Am vergangenen Wochenende fand in Bad Essen, im westlichen Niedersachsen, die Mitgliederversammlung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) statt. Dort trafen einige von uns jungen Fotografen aufeinander, unter anderem auch mein guter Kumpel Hermann Hirsch, von dem hier auch des Öfteren zu lesen ist. Bei dieser Gelegenheit zieht es uns immer in die Moore nördlich von Osnabrück, weil die Natur dort zu dieser Zeit geradezu explodiert.

Weiterlesen

Pentax 645 Z

TECHNIK: Die Pentax 645z im Test

Erster Eindruck
– Oha, das ist mal eine Kamera – So oder so ähnlich waren meine Gedanken, als ich auf der Photokina 2014 zum ersten Mal die Pentax 645 Z in der Hand hielt. Ich kannte bereits den Vorgänger 645D, da ein befreundeter Fotograf von mir diese sein Eigen nannte und dennoch hatte ich die schlichte Voluminösität der Kamera vergessen. Für einen überzeugten Kleinbildfotografen, wie mich, war diese Kamera komplettes Neuland. Dennoch fragte ich die AC-Foto Gruppe nach einer Testkamera um mit dieser dann das Weihnachtsfest und die darauffolgenden Feiertage zu fotografieren. Diese wurde mir prompt geliefert und so kam es, dass ich für die nächsten 7 Tage nur noch mit einer großen Mittelformat Kamera sowie einem Pentax 2.8/55 Festbrennweitenobjektiv unterwegs war.

Weiterlesen

_HH_0738

Handschuhe und Fleece vs. Fell und Federn

Anfang Februar, -7 Grad, Wind und Schneefall. Ich sitze windgeschützt und mit einem halben dutzend Lagen Funktionskleidung eingepackt im Versteck, wohlwissend, dass ich in in paar Stunden wieder in ein geheiztes Haus zurückkehren kann. Trotzdem friere ich, besonders Füße und Hände machen mir zu schaffen. Warmer Tee schafft immer nur kurz Abhilfe und ohne viel Bewegung kühle ich stetig aus. Weiterlesen

Titel

Der Gänsesäger – Taxi fahren bei Mama

Meine erste Begegnung mit Gänsesägern hatte ich vor über 10 Jahren an der Ostsee. Damals war ich mit meiner ersten Kompaktkamera am Strand unterwegs und knipste die „komisch aussehenden Enten“ einfach mal mit. Nachdem ich Jahre später realisiert hatte was es für eine Chance war Weiterlesen

Titelhhh

Unterwasser für den kleinen Geldbeutel

Schon seit meiner Kindheit bin ich gerne am oder im Wasser unterwegs. Zum ersten Mal geschnorchelt bin ich in Spanien, als ich gerade das Schwimmen erlernt hatte. Irgendwann kam dann bei Urlauben in südlicheren Gefilden die Idee auf, dass man die Fische ja mal fotografieren könnte. Weiterlesen

le

Urtümlich – Moschusochsen in Norwegen

Immer wieder wenn ich Moschusochsen sehe, live oder auf Bildern, muss ich schmunzeln und staunen zu gleich. Zum einen sehen sie mit ihrem langen Fell und den scheinbar kurzen Beinen so pummelig und unbeholfen aus, zum anderen Strahlen sie für mich wie kaum ein anderes Tier Kraft und Urtümlichkeit aus. Ich kann mir bei ihrem Anblick genau vorstellen, wie sie vor hunderttausenden von Jahren schon genau an der gleichen Stelle durch das Fjell wanderten, während der Mensch noch damit beschäftigt war aufrecht gehen zu lernen. Weiterlesen

1

Ein Bild entsteht – Der Trauerschnäpper

Letztes Jahr im Sommer erzählte meine Mutter mir, dass bei uns im Garten schwarz-weiße Vögel nach Futter suchen. Aus eigener Erfahrung dachte ich mir „alles klar, Bachstelzen“ und ging nicht weiter darauf ein. Als ich einige Tage später mal wieder zu Besuch in der alten Heimat war, staunte ich nicht schlecht, welche Vögel da wirklich im Garten unterwegs waren. Weiterlesen