(Mit) Menschen unterwegs- Workshop bei “Wunderwelten” in Friedrichshafen

„Eine Fotografie (…) entsteht in einem kreativen Bruchteil einer Sekunde. Dein Auge muss eine Komposition oder einen Ausdruck erkennen können, wenn sich die Situation bietet, und du musst intuitiv wissen, wann du abdrücken sollst. Das ist der kreative Moment eines Fotografen.“

Zu Beginn des Seminars zitierte unsere Workshopleiterin Ulla Lohmann Henri Cartier-Bresson. Der Vater des Fotojournalismus und der Streetphotography brachte vor knapp 80 Jahren genau das auf den Punkt, was wir letzten Samstag während „Menschen unterwegs“ erlernen wollten: das Erkennen des entscheidenden Augenblicks

Ulla Lohmann arbeitet als Expeditionsfotografin und – filmerin unter anderem für GEO, National Geographic und die BBC. Im Rahmen des Fotofestivals „Wunderwelten“ im malerisch gelegenen Friedrichshafen gab sie ihr Wissen und ihre langjährigen Erfahrungen in einem vierstündigen Seminar an 12 Teilnehmer weiter.

Nach einer Vorstellungsrunde gab es einen kurzen, aber intensiven Vortrag über die Grundlagen der Street- und Menschenfotografie mit vielen nützlichen Tipps und Tricks. Dann wurde es ernst… es hieß, das theoretisch Erlernte in die Praxis umzusetzen. So schwärmten wir aus, um ganz im Sinne Cartier-Bressons den Sekundenbruchteil zu erkennen, in dem der Fotograf den Kern einer Szene einzufangen vermag.

Der wunderschöne Bodensee mit dem tollen Bergpanorama – ein Traum für jeden Fotografen – gab uns den perfekten Rahmen. Auch das Wetter war auf unserer Seite; Die Sonne lockte viele Menschen vor die Tür.

151107_0006_ullalohmann © Ulla Lohmann

An Motiven und Modellen mangelte es uns ganz und gar nicht, vor allem auch nicht an kreativen Ideen für neue Blickwinkel.

Und trotzdem mussten wir uns erst einmal in Geduld üben. Die erste Aufgabe bestand nämlich darin, sich einen interessanten Bildausschnitt zu suchen und abzuwarten, bis ein Mensch diesen vervollständigt. Die Übung schärfte nicht nur den Blick für den entscheidenden Moment, sondern zeigte auch, wie wichtig es für uns Fotografen ist, bewusst zu arbeiten und gleichzeitig immer bereit zu sein, den Auslöser im richtigen Moment zu betätigen.

Auch Ulla legte sich mit ihrer Canon EOS 7D Mark II und dem 35mm 1.4 Objektiv nicht nur auf die Lauer, sondern auch auf den Boden, um den perfekten Moment abzupassen.

Eines meiner Lieblingsbilder des heutigen Tages:

_MG_7352_LisaHermes© Lisa Hermes

Bei der zweiten Aufgabe ging es darum, aktiv auf Menschen zuzugehen und die Person, die man fotografieren möchte, um Erlaubnis zu bitten. Das Ziel war ein beobachtendes Portrait, das eine Geschichte über den abgebildeten Menschen erzählt. Auch wenn es vielen Workshop-Teilnehmern im ersten Moment schwer fiel, fremde Menschen anzusprechen, waren alle am Ende erstaunt über die freundliche Resonanz der Leute. Für mich war es faszinierend zu entdecken, wie schnell man Menschen mit einer Kamera kennenlernen kann.

151107_0030_ullalohmann© Ulla Lohmann

Der sechs Jahre alte Samuel wünscht sich zu Weihnachten eine “richtige Kamera”. Ob er sie bekommt, dürfen wir hier nicht verraten, den er könnte ja den Eintrag lesen- und dann wäre es keine Überrsachung mehr. Ein herzliches Danke an www.3d-land.de dass wir Samuel kennenlernen und fotografieren durften.

Als wolle sich die Natur uns nochmal in ihrem – im wahrsten Sinne des Wortes – schönstem Licht zeigen, färbten die letzten Sonnenstrahlen den Himmel in den eindrucksvollsten Farben. Von den vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen beflügelt, ließen wir den Tag in einem kleinen Wirtshaus am Seeufer Revue passieren.

_MG_7435© Lisa Hermes

Mein Fazit des Tages:

Ich bin froh, auf einen rundherum gelungenen, inspirierenden und lehrreichen Tag mit tollen Workshopteilnehmern und einer ebenso tollen Workshopleiterin zurückblicken zu können.

_MG_7456© Lisa Hermes

Ein Bericht von Lisa Hermes, vielen Dank.

Weitere Workshops mit Ulla Lohmann finden Sie auch bei uns: AC-Foto Workshops

Kommentar verfassen