Wiesenwesen

Der Tau der Nacht hängt noch träge an den Grashalmen. Frische, nach Erde duftende Luft, erfüllt die Dämmerung. Nebelschwaden streifen sanft über die Landschaft. Die Wiesenwesen sind noch erstarrt, eingerahmt im blauen Licht des herannahenden Tages. Weiterlesen

Rumäniens Braunbären auf der Spur (1)

Während Bear-Watching und geführte Touren zu Europas Großprädatoren regelrecht einen Boom erleben, wollen mein guter Freund Attila Kobori und ich uns selbständig auf die Suche nach diesen faszinierenden Tieren begeben. Abseits aller kommerziellen Hides und Foto-Ansitze, kommen wir über einen Verwandten Attilas zu einem Förster als Ansprechpartner. Zufälligerweise befindet sich sein Revier Weiterlesen

Die jungen Wilden – Jungfüchse aus dem Auetal

Ein Gastbeitrag von Marc-André Rehberg

Bei einem meiner alltäglichen Reviergänge im April passierte es -aus dem Unterholz schauten mich zwei große blaue Augen an. Ich wusste, dass an dieser Stelle im Vorjahr ein Fuchsbau war und wollte diesen eigentlich nur kontrollieren. Dies war einer von mehreren Fuchsbauten, die ich in Absprache mit den örtlichen Jagdpächtern regelmäßig beobachte. Letztes Jahr zu dieser Zeit war hier allerdings noch keine Bewegung.Die nächsten Abende setzte ich mich gezielt an den besagten Bau und konnte die jungen Füchse einige Male beobachten. Sie waren noch sehr scheu und hielten nur kurz Ihre Nase aus dem Bau. Ein tolles Foto war hier leider noch nicht möglich.
Weiterlesen